Mo-Sa. 09:00 - 19:00 Uhr+49 6029 95794-0
Whisk(e)ys aus aller Welt

Whisky und seine Reifephasen

Der Whisky gilt heutzutage als „König“ der Spirituosen, denn seine Herstellung erfordert anders als bei sonstigen alkoholischen Getränken viel Raffinesse und Know-How. Die Globalisierung macht sich auch im Bereich der Whiskys immer stärker bemerkbar. Erstklassige Whiskys kommen schon seit mehreren Jahren nicht mehr nur aus Schottland, Irland oder Nordamerika, sondern stammen mittlerweile auch aus Finnland, Südafrika oder Taiwan. Auch hier finden die traditionellen Verfahren der Whiskyproduktion Anwendung. 

Wie funktioniert die Reifeprüfung bei einem Whisky? 

Insbesondere die Fasslagerung der Whiskys ist eine Sache für sich. Durch die Lagerung in verschiedensten Arten von Fässern gewinnt der Whisky an Aromen und Komplexität. Um sich als Whisky betteln zu dürfen, muss dieser laut schottischen Standards zumindest für 3 Jahre in einem Fass verweilen. Die meisten Destillerien bieten allerdings Whiskys mit verschiedenen Lagerungszeiten an. Besondere Whisky lagern hierbei über bis zu 3 Jahre in einem Fass, bevor diese ihren Weg in die Flaschen finden. Der älteste produzierte Whisky ist derzeit stolze 75 Jahre alt. Hierbei handelt es sich um einen Mortlach Single Malt mit einem Wert von ca. 26.000 €. Durchstöbere unser Sortiment an Whiskey aus aller Welt.