Mo-Sa. 09:00 - 19:00 Uhr+49 6029 95794-0
Whisk(e)ys aus aller Welt

Whisky und seine Reifephasen

Er gilt heutzutage als „König“ der Spirituosen, denn seine Herstellung erfordert anders als bei sonstigen alkoholischen Getränken viel Raffinesse und Know-How. Die Globalisierung macht sich auch in diesem Bereich immer stärker bemerkbar. Erstklassige Whiskys kommen schon seit mehreren Jahren nicht mehr nur aus Schottland, Irland oder Nordamerika, sondern stammen mittlerweile auch aus Finnland, Südafrika oder Taiwan. Auch hier finden die traditionellen Verfahren der Produktion Anwendung. 

Wie funktioniert die Reifeprüfung? 

Insbesondere die Fasslagerung ist eine Sache für sich. Durch die Lagerung in verschiedensten Arten von Fässern gewinnt er an Aromen und Komplexität. Um sich als Whisky betteln zu dürfen, muss dieser laut schottischen Standards zumindest für 3 Jahre in einem Fass verweilen. Die meisten Destillerien bieten allerdings Whiskys mit verschiedenen Lagerungszeiten an. Besondere Abfüllungen lagern hierbei über bis zu 3 Jahre in einem Fass, bevor diese ihren Weg in die Flaschen finden. Die älteste produzierte Abfüllung ist derzeit stolze 75 Jahre alt. Hierbei handelt es sich um einen Mortlach Single Malt mit einem Wert von ca. 26.000 €.

Durchstöbere unser Sortiment an Whiskey aus aller Welt.

Whisk(e)ys aus aller Welt

Belgien

Belgischer Whisky ist eine eher seltene und wenig bekannte Whisky-Tradition. Obwohl Belgien eine lange Tradition im Bierbrauen hat, ist die Whiskyherstellung erst in den letzten Jahren in das Land gekommen. Es gibt nur wenige Brennereien in Belgien, die Whisky produzieren, und sie verwenden hauptsächlich Gerste als Grundlage für ihren Whisky. Einige bekannte belgische Whiskymarken sind The Belgian Owl, Copperhead und Owl Distillery.


Dänemark

Dänischer Whisky wird hauptsächlich aus Gerste hergestellt, die in Dänemark angebaut wird. Einige Brennereien verwenden auch Roggen und Hafer. Einige bekannte dänische Whiskymarken sind Stauning oder Mosgaard. Mosgaard ist eine kleine Distillerie, die nach schottischem Vorbild destilliert. Diese Distille nutzt Bio-Gerstenmalz und kleine 50L Fässer, um so eine schnellere Reifung zu bewirken. Ein sehr interessantes Projekt, das auf jeden Fall zum Probieren einlädt.


Finnland

Finnischer Whisky, auch bekannt als finnischer Whisky, ist eine noch junge Whisky-Tradition, die in den letzten Jahren an Popularität gewonnen hat. Finnland hat mehrere Whiskybrennereien, die qualitativ hochwertigen Whisky produzieren. Finnischer Whisky wird hauptsächlich aus Gerste hergestellt, die in Finnland angebaut wird. Einige Brennereien verwenden auch Roggen und Hafer. Einige bekannte finnische Whiskymarken sind Teerenpeli, Kyrö Distillery Company und Lignell & Piispanen.


Whisk(e)ys aus aller Welt

Island

Der Whiskybereich in Island ist noch sehr jung und wenig bekannt, aber er hat in den letzten Jahren an Popularität gewonnen. Die Brennereien in Island verwenden hauptsächlich Gerste und Roggen als Grundlage für ihren Whisky und verwenden auch Wasser aus geothermischen Quellen, was dem Whisky eine besondere Note verleiht. Einige bekannte Isländische Marken sind Floki, Þristur und Eimverk. Die Isländischen Abfüllungen kann man als kräftig und rauchig beschreiben, mit Aromen von Torf und Rauch, sowie Noten von Heidekraut, Kräutern und Holz. 


Spanien

Es gibt eine Vielzahl von spanischen Whiskyherstellern, die in verschiedenen Regionen des Landes ansässig sind und verschiedene Whiskysorten produzieren. Spanischer Whisky wird aus Gerste hergestellt, die in Spanien angebaut wird, und verwendet auch Malz und Getreide aus anderen Ländern. Der spanische Whisky wird oft als mild und fruchtig beschrieben, mit Aromen von Vanille und Karamell, sowie Noten von Eiche und Rauch. Es gibt auch spanische Whiskys die in Sherryfässern gereift sind und dadurch eine besondere Süße und Aromen von Früchten und Nüssen bekommen.


Südafrika

Südafrika hat eine lange Tradition im Whiskybrennen. Die ersten Brennereien wurden im 19. Jahrhundert gegründet, und heute gibt es eine Vielzahl von Whiskyherstellern im Land. Die meisten südafrikanischen Whiskys werden aus Mais hergestellt, aber es gibt auch welche, die aus Gerste, Roggen und anderen Getreidesorten hergestellt werden. Einige bekannte südafrikanische Whiskymarken sind Three Ships, James Sedgwick und Bains. Südafrikanischer Whisky wird oft als leicht und fruchtig beschrieben, aber es gibt auch viele komplexere und würzige Varianten.