Mo-Sa. 09:00 - 19:00 Uhr+49 6029 95794-0
Grappa weich, kräftig und fruchtig

Vom "Arme Leute Schnaps" zur Edelspirituose

Den Namen „Grappa“ trägt die leckere Edelspirituose durch die italienische Bezeichnung für das Wort Traube „graspo“. Die Ursprünge des Grappas sind nicht eindeutig definiert. Die Geschichte geht hier von einer Herkunft durch die Bauern aus dem Burgund oder aber auch durch die Kreuzzüge des 11. Jahrhunderts aus. Erstmals erwähnt wurde das Destillat jedoch im Jahr 1451. Kurz daraufhin kam der Grappa auch in den Handel und genoss schnell große Beliebtheit unter Klerikern und Bauern. Ab dem 15. Jahrhundert wurde jedoch die Herstellung von Grappa streng reglementiert, sodass Bauern diesen nur noch in kleinen Mengen für den Eigenbedarf anfertigen durften. Bis zum 20. Jahrhundert wurde die Spirituose eher als Abfallprodukt des Weines angesehen und hatte den Ruf des „Arme Leute Schnaps“. 

Nationalgetränk Italiens

Diesen Ruf änderten italienische Gebirgsjäger, welche durch den innerlich wärmenden Schnaps einen Moral- und Nationalstolz entwickelten und somit gegen die deutschen Truppen in den Alpen kämpften. Durch diese mythische Bedeutung galt der Grappa fortan als Nationalgetränk und wurde durch weitere technologisch verbesserten Destillationsprozesse zur heute bekannten Edelspirituose.

Grappa weich, kräftig und fruchtig

Tresterbrand, oder wie der Italiener sagt: Grappa

Tatsächlich ist man sich unsicher über die erste Erwähnung der Grappa Herstellung. Es wird gemunkelt das bereits im 5. Jahrhundert der Tresterbrand in Produktion ging. Wissentlich belegt ist die Herstellung aber erst im 15. Jahrhundert und wurde bereits mit einer strengeren Reglementierung für die Bauern festgelegt. Dies betraf vor allem die Produktionsmenge. Grappa ist mit Cognac und Armagnac eine der ältesten Spirituosen auf der Welt.

Die Grappa Entwicklung hatte wie bei fast allen Spirituosen, Höhen und Tiefen, was aber den heutigen Grappa Genießern völlig fremd sein dürfte, denn seit den 1960 Jahren wurde das Destillat durch den namhaften Hersteller Giannola Nonino, sprichwörtlich auf den Thron getragen. Vor dieser Zeit wurden unkontrolliert mehrere Traubensorten vermischt und zum Trester verarbeitet. Nonino kam auf die glorreiche Idee nur eine Traubensorte zu verarbeiten und war natürlich ein Revolutionär in seinem Metier.

Kauft man sich heute eine Flasche Grappa, kann man oft eine Regionsbezeichnung finden, wie z.B. Barolo, Piemont, Venetien, Friuli Venezia-Giulia, Sizilien, Marsala-Sizilien, Trentino in Südtirol oder nur einfach Südtirol. Hier darf man sich sicher sein, dass auch das Traubengut aus dieser Region stammt. In diesen Regionen muss der Grappa mind. 40% Vol. aufweisen. Andere Herkunftsbezeichnungen können sich bereits mit 37,5 % Vol. begnügen.

Fertigung nach traditionellen Verfahren

Bei der traditionellen Herstellung werden vor allem die Reste der Weinherstellung herangezogen, Stiele, Kerne und Schalen. Bevor allerdings der Grappa gebrannt werden kann, muss der Trester vergoren werden. Handwerklich gesehen aus den natürlichen Hefestämmen, oder eben bewusst durch Zugabe von spezieller Hefe die denn Gärungsprozess unterstützt. 

Dies ist den jeweiligen Brennern überlassen und zeugen von deren Kompetenz in diesem Bereich. Die Vergärung erfolgt in großen Stahltanks oder in Betongefäßen, die bis zu 300 Tonnen Fassungsvermögen besitzen. Die Destillation erfolgt dann in einem Alambik oder Säulen Alambik.

Aus feinsten Rebsorten destilliert

Für die Destillation werden gerne Rebsorten wie Chardonnay, Nebbiolo, Gewürztraminer, Merlot und Brachetto vergoren. Um ihren eigenen Stil umzusetzen, bieten die verschieden Brenner oft eine Cuvée an, um einen speziellen Wiedererkennungswert zu erzielen. Nach dem zweiten Brennvorgang ruhen die Grappas entweder in Holzfässern, ähnlich wie beim Whisky und erhalten je nach reifungsgrad Ihre Farbe, Geschmack und individuelle Aromen Struktur. Die im Stahlfass gelagerten, reifen nicht mehr nach und sind in der Regel Jung, und zeichnen sich teils durch Schärfe und Unruhe aus.

Wie bei fast allen Destillaten auf der ganzen Welt gilt auch hier je länger im Fass desto besser. Dabei spielt es auch keine Rolle ob im Eichenfass, Kirsche, Esche oder Akazie. Der Grund ist immer der gleiche, Aromen aus dem Fass in das Destillat zu integrieren, um eine unverkennbare Note zu kreieren. Die hier entstandene Farbe ist eher sekundär, ergibt sich aber automatisch mit der Reifung.

Die verschiedenen Klassifizierungen

Die Einteilung der Grappas erfolgt auch wie bei anderen Spirituosen in bestimmte Kategorien. Grappa Giovane, ungereift und jung. Grappa Giovane Aromatico, ungereift aber aus hoch aromatischen Traubengut wie z.B. Traminer oder Moskatel. Grappa Affinata in Legno, kurze Reifezeit im Holzfass. Grappa Affinata in Legno Aromatico, wiederum hocharomatische Trauben und kurze Reifezeit im Fass. Grappa Vecchia oder Invecchiata, mind. 12-monatige Reifung im Fass. Grappa Riserva oder Stravecchia, Lagerung für mindestens 18 Monate im Holzfass. Grappa Invecchiata Aromatico, auch hier aromatisches Traubengut wie Sauvignon Blanc für 12-Monate im Fass. Grappa Aromaizzata, mit Beeren oder pflanzlichen Aromen versetzt. Grappa di vitigno, sortenrein bzw. 85 % aus den genannten verschiedenen Traubengut. Grappa di monovitigno, sortenreines Destillat mit mindestens 85 % einer Traubensorte.

Aber nun zum wichtigsten: wann, wie oder zu welchen Anlässen genießt man Grappa? Das ist wiederum eine Frage des Geschmacks und der eigenen Einstellung. Als digestiv, zu einem klassischen Kaffee Coretto. Oder einfach nur Solo, um das volle Geschmackserlebnis einzufangen. Zimmertemperatur sollte er haben, dann steht einem den Genusserlebnis nichts mehr im Wege.

Grappa und seine bekannten Vertreter

Der italienische Tresterbrand ist schon lange über die Grenzen Italiens und der italienischen Schweiz hinaus gewachsen und freut sich heutzutage großer Beliebtheit und findet weltweit anklang und Liebhaber. Zu den bekannten Marken im Grappa-Bereich zählen unter anderem Sibona, welche mit einer breiten, aber dennoch feinen Auswahl an verschiedenen Grappas auch bei uns vor Ort vertreten sind. Unter anderem gibt es die Grappas in klassischer Form von ChardonnayBarolo oder Nebiolo, aber auch mit verschiedenen Fassreifungen wie unter Anderem im Rum-, Whisky- oder Portfass.

 Hinzu gesellen sich die Grappas aus dem Hause Nonino, welche besonders mit ihrem 8-jährigen5-jährigen und dem Moscato Grappa trumpfen können. Auch die Marke Poli ist ein ausgesprochen nennenswerter Vertreter des italienischen Tresterbrandes. Hier sind beispielsweise die Abfüllungen Cleopatra Moscato, Due Barili und Barrique 1898 zu erwähnen. 

Sibona Barolo
Hier wird der Trester der Hochwertigen Nebbiolo-Traube gebrannt. Hier ist der Name auch Programm, nach der Destillation reift er für 5 Jahre in Holz und Barriquefässern. Dies sorgt für seine exzellente Bernsteinfarbe. Zudem überzeugt der Grappa mit einem vollen Duft, mit Noten von Holz und Tabak. Fakten: Füllmenge: 1500 ML Verpackungseinheit: 1 Flasche Herkunftsland: Italien Alkoholgehalt: 40 %

Inhalt: 1.5 Liter (37,33 €* / 1 Liter)

55,99 €*
Sibona Grappa Barolo 2007
Der Sibona Grappa di Barolo ist ein außergewöhnlicher und streng Limitierter Grappa. Er kommt in einer Edlen Holzbox, welche auf der Innenseite ein Zertifikat beherbergt, auf dem auch die Genaue Flaschennummer zu finden ist.  Für die Herstellung werden ausschließlich Verlesene und Hochwertige Barolotrauben verwendet. Nach Gärung und Destillation wird der noch junge Grappa in Fässern aus italienischer Eiche für 12 Jahre, außergewöhnlich lange gelagert. Dadurch entsteht sein exklusiver und komplexer Character, mit nussigen, aber auch fruchtigen Noten in der Nase und Gaumen. Fakten: Füllmenge: 700 ML Verpackungseinheit: 1 Flasche Herkunftsland: ItalienAlkoholgehalt: 44 %

Inhalt: 0.7 Liter (102,84 €* / 1 Liter)

71,99 €*
Sibona Grappa Moscato Millesimata 2010
Der Sibona Grappa di Moscata ist ein außergewöhnlicher und streng Limitierter Grappa. Er kommt in einer Edlen Holzbox, welche auf der Innenseite ein Zertifikat beherbergt, auf dem auch die Genaue Flaschennummer zu finden ist.  Für die Herstellung werden ausschließlich Verlesene und Hochwertige Moscatotrauben verwendet. Nach Gärung und Destillation wird der noch junge Grappa in großen dann in kleinen Fässern aus italienischer Eiche gelagert. Dadurch entsteht sein exklusiver und komplexer Character, mit überweigend Floralen und Fruchtigen Noten in der Nase, sowie Nuancen von Flieder und Muskatnuss im Gaumen. Fakten: Füllmenge: 700 ML Verpackungseinheit: 1 Flasche Herkunftsland: ItalienAlkoholgehalt: 44 %

Inhalt: 0.7 Liter (88,56 €* / 1 Liter)

61,99 €*
Sibona Riserva Madeira
Aromatischer, fruchtiger und komplexer Grappa mit 12-monatigem Madeirafass Finish, aus dem Trester der Muskatellertraube. Vollmundig und sanft im Gaumen und anhaltend im Nachgang. Fakten: Füllmenge: 500 ML Verpackungseinheit: 1 Flasche Herkunftsland: Italien Alkoholgehalt: 40 %

Inhalt: 0.5 Liter (49,98 €* / 1 Liter)

24,99 €*
Nonino il Moscato Grappa Monovitigno
Dieser Grappa wird aus dem Trester der Moscato-Trabe destilliert. In der Nase überzeugt er durch seinen würzigen Duft untermalt von einem hauch Salbei. Im Gaumen ist er Sehr sanft und fruchtig mit Floralen Einflüssen. Im Finish rundet er das Erlebnis durch einen langen würzigen Abgang ab. Fakten: Füllmenge: 700 ML Verpackungseinheit: 1 Flasche Herkunftsland: Italien Alkoholgehalt: 41 %

Inhalt: 0.7 Liter (49,99 €* / 1 Liter)

34,99 €*
Nonino 5 Jahre Cask Strength
  Der Grappa Riserva 5 YO AnticaCuvée von Nonino is ein feiner Cuvée aus Merlot, Cabernet und Schioppettino, die hochwertigen Trestern werden durch handwerkliche Destillation gewonnen und über 5 Jahre in Eichenfässern aus Limousin und ehemaligen Sherry Fässern gelagert. Er zeichnet sich nicht nur durch seinen Würzige und fruchtige Note aus, sondern auch durch seinen Vollen und Runden Geschmack mit Noten von Vanille und Aprikose und seinen lange anhaltenden Abgang.   Fakten: Füllmenge: 700 ML Verpackungseinheit: 1 Flasche Herkunftsland: Italien Alkoholgehalt: 59,9 %  

Inhalt: 0.7 Liter (99,99 €* / 1 Liter)

69,99 €*
Nonino Monovitigni
Der Grappa aus von Nonino überzeugt nicht nur durch seine einzigartige Farbe, sondern auch durch seine volle Nase und einzigartigen Geschmack. Er ist kraftvoll und intensiv. Noten von Früchten in der Nase. Äpfel, Birnen und Aprikosen sind hier zu nennen. Fakten: Füllmenge: 500 ML Verpackungseinheit: 1 Flasche Herkunftsland: Italien Alkoholgehalt: 40 %

Inhalt: 0.5 Liter (43,98 €* / 1 Liter)

21,99 €*
Poli Grappa
Die Destille POLI besteht bereits seit 1898 und ist nach wie vor in Familienhand, sie hat Ihren Sitz in Schiavon, Italien. Sie schreiben Tradition groß, lassen aber auch moderne Innovationen nicht links liegen. So kommt seit 2008 beispielsweise ein Vakuum-Wasserbadkessel zum Einsatz.Sarpa ist ein umgangssprachlicher begriff und bedeutet so viel wie Trester, aus dem Grappa gewonnen wird. Der SARPA DI POLI wird aus dem Trester der Merlot und Cabernet Traube gewonnen. Er zeichnet sich durch seine Sanften Abgang sowie seine Minzige Note aus. Fakten: Füllmenge: 100 ML Verpackungseinheit: 1 Flasche Herkunftsland: Italien Alkoholgehalt: 40 %

Inhalt: 0.1 Liter (129,90 €* / 1 Liter)

12,99 €*
Fior Di Grappa Gambrinus
Gebrannt aus einer exklusiven Auswahl an Reben, der alten und seltenen Rebe Raboso Piave . Die Destillation erfolgt nach der traditionellen diskontinuierlichen Methode im Wasserbad, die einzige, die den Geschmack und die Düfte von Marasca und Wild Brombeere in den Ursprungstrauben verherrlichen kann.Sein sehr intensives und anhaltendes Aroma sorgt für ein Gefühl großer Harmonie.Fakten:Füllmenge: 700 MLVerpackungseinheit: 1 FlascheHerkunftsland: Italien Alkoholgehalt: 40 %

Inhalt: 0.7 Liter (42,84 €* / 1 Liter)

29,99 €*